Geld sparen: Wie viel Geld sollte ich monatlich sparen?

1 Trick beim Haushalten mit Geld – Kostenlose Video-Präsentation hier ansehen 

Transkript des Videos für Schnellleser:

Das ist eine Frage, die sich viele Menschen im Bereich Geld sparen stellen. Wie viel Geld beziehungsweise wie viel Prozent von meinem Einkommen sollte ich denn monatlich sparen. Mein Name ist Matthias Eilers und in diesem Video geht es genau um diese Frage. Und ich kann schon mal gleich sagen, meiner Meinung nach kann man es nicht sagen, wie viel Prozent sollte man oder man kann es nicht pauschal sagen, wie viel Prozent muss ich jetzt von meinem Einkommen sparen. Einen gewissen Geldbetrag, einen bestimmten Geldbetrag kann man sowieso nicht sagen, weil jeder unterschiedlich verdient, aber ich bin der Meinung, man kann auch nicht pauschal sagen, du sollst 10 % von deinem Einkommen sparen, du sollst 15 % sparen oder was auch immer. Denn ich bin der Meinung, dass es ganz andere Punkte gibt, die viel wichtiger sind, wenn man sich mit dem Thema Geld sparen beschäftigt, als in erster Linie zu gucken, wie viel sollte ich denn sparen.

Geld sparen

Weil, das Problem der Meisten ist (beim Geld sparen), sie fangen vielleicht an zu sparen, was schon mal ein guter Schritt ist, weil die Meisten fangen nie an. Und wenn sie dann Geld sparen, dann bricht das Ganze nach ein paar Monaten wieder ein. Und deshalb bin ich der Meinung, bevor man erst mal fragt, wie viel sollte ich denn sparen, gibt es andere Dinge, die erst mal wichtiger sind. Zum Beispiel: Für was spare ich genau? Warum spare ich? Dass das Ziel klar und fest definiert ist, und dass man nicht schnell wieder umkippt sozusagen und aufhört mit dem Sparen. Das ist aus meiner Sicht wichtiger. Aber nun gut, wenn man jetzt sagt oder wenn man sich dann die Frage stellt, wie viel sollte ich denn sparen, sage ich auch, man muss wirklich immer gucken, wie viel hat man zur Verfügung. Man sollte es nicht so machen (beim Geld sparen), dass man ein schlechtes Gefühl dabei hat und dass man jeden Monat Bauchschmerzen hat und krampfhaft hier Geld beiseite packt oder Geld spart. Das ist nicht Sinn und Zweck der Sache.

Geld sparen sollte entspannt funktionieren

Es sollte so sein, dass der Betrag, den man spart, dass dieser Betrag nicht wehtut, sondern dass er einfach beiseite gepackt werden kann, ohne dass man sich Gedanken macht oder ohne dass man Kopfschmerzen hat. Und das kann man nicht prozentual sagen, bin ich der Meinung, deshalb ist die Antwort ganz klar: Wie viel Geld sollte man sparen? Aus meiner Sicht so viel, dass es dir nicht wehtut, dass du es gar nicht bemerkst quasi und selbst, wenn es nur fünfzig Euro sind oder zwanzig Euro. Es spielt keine Rolle (beim Geld sparen). Das ist individuell und die Hauptsache ist, dass du überhaupt etwas beiseite packst. Und es geht nicht darum, zwanghaft etwas zu sparen und auf alles zu verzichten. Wenn das alles gegeben ist, also das du nicht verzichten musst, dass du keine Kopfschmerzen hast beim Sparen, dann ist es okay. Und der Betrag, der dann rauskommt, der ist okay und ich finde, man kann hier pauschal, prozentual nicht sagen und einen gewissen Geldbetrag sowieso nicht. Weil, ich habe schon mal gelesen, glaube ich, 10 %, 15 % von seinem Nettoeinkommen sollte man sparen.

Wie gesagt, ich finde diesen Weg nicht so richtig und andere Dinge, wie man es macht, finde ich viel wichtiger, weil dann kommt auch wirklich etwas bei raus über Monate, über Jahre. Aber, wenn man schon frage, dann finde ich, wie gesagt, man sollte gucken, dass man nicht verzichten muss, dass es nicht wehtut. Und wenn dann ein bestimmter Betrag rauskommt, dann ist dieser Betrag für dich der Richtige.

Okay, das war es zu diesem Thema (Geld sparen) von mir mit diesem Video. Wenn dir das Video gefallen hat, gebe mir bitte einen „Daumen hoch“, kommentiere gerne unter dem Video, wie du die ganze Sache siehst. Vielleicht bist du der Meinung, dass es doch einen pauschalen Betrag gibt beziehungsweise einen Prozentsatz. Kein Problem. Schreibe mir deine Meinung unter diesem Video und wie gesagt, gebe mir einen „Daumen hoch“. Und wir sehen uns dann in einem anderen Video von mir wieder.

Ich wünsche dir einen schönen Tag, einen wunderschönen Tag. Bis dahin alles Gute, dein Matthias Eilers.

Leave A Response

* Denotes Required Field